Paarung


Einige Infos über die Paarungsgewohnheiten von Grünen Leguanen

Paarung v. Iguana iguana - Schnappschuss v. Ruth & Volkmar Braun
Paarung v. Iguana iguana - Schnappschuss v. Ruth & Volkmar Braun

 

 Also um eines gleich vorweg zu nehmen: Die Zucht von Grünen Leguanen halte ich nicht unbedingt für einfach und hierzu gibt es sicherlich noch eine ganze Menge zu lernen und zu erforschen.

 

Ich hatte da auch so manche „harte Nuss“ zu knacken. Iguana iguana wird zwar häufig gehalten, aber im Verhältnis dazu eher selten regelmäßig nachgezüchtet ... und das ist, in Anbetracht der hohen Anzahl an Tieren die ohnehin auf dem Markt angeboten werden (u.a. so genannte "Farmzuchten", aber auch etliche Tiere die von ihren Haltern, aus welchen Gründen auch immer, wieder abgegeben werden), auch gut so.

 

Grüne Leguane können bereits ab einem Alter von 1 1/2 - 2 Jahren geschlechtsreif werden. Man sollte aber meines Erachtens nicht unbedingt anstreben, dass sich so relativ junge Leguane schon paaren. Meine Grünen Leguane waren ab einem Alter von 3 Jahren geschlechtsreif.

 

Wichtiger Hinweis: Auch bei Weibchen die einzeln gehalten werden ist es möglich, dass sie jedes Jahr in etwa zur gleichen Zeit ein (... dann natürlich unbefruchtetes) Gelege bilden. Um Probleme mit einer möglichen Legenot zu vermeiden, muss man dann rechtzeitig eine Eiablagekiste im Terrarium zur Verfügung stellen!

 

Die Paarungszeit meiner Grünen Leguane fängt in der Regel ca. 6-8 Wochen nach Beginn der Trockenperiode an d.h. die ersten Paarungsaktivitäten kann ich jedes Jahr so gegen Anfang/Mitte März beobachten.

 

Natürlich kann die Paarungssaison bei jedem Züchter unterschiedlich sein. Ich kenne auch Terrarienfreunde bei denen es bereits im Dezember / Januar zu Paarungen ihrer Tiere kommt.

 

Hält man sich während der Jahre immer an einen bestimmten Zyklus der Regen- und Trockenzeit, dann kommt es jedes Jahr in etwa zur etwa gleichen Zeit zu Paarungen der Tiere. Manche Männchen sind über mehrere Monate hinweg in Paarungsstimmung - andere Männchen hingegen sind nur wenige Tage in Paarungsstimmung. Mein Männchen ist über mehrere Monate (Anfang/Mitte März bis Mitte Juni) hinweg in Paarungsstimmung und nimmt während dieser Zeit auch kaum Nahrung auf.

 

Leider kommen meine beiden Weibchen aus mir (noch) unbekannten Gründen zu unterschiedlichen Zeiten in Paarungsstimmung. Weibchen 1 paart sich schon im März/April während Weibchen 2 erst im Mai/Juni „in Stimmung“ kommt. Das hat zur Folge, dass Weibchen 1 ihre Eier gegen Mitte Juni ablegt (bisher aber leider nur unbefruchtete Gelege) und Weibchen 2 erst gegen Mitte/Ende August mit der Eiablage beginnt.

 

Die Paarungsbereitschaft meines Iguana-Männchens erkenne ich an folgenden Merkmalen: Das Tier versucht durch eine besondere Färbung (bei meinem Männchen Iguana iguana rhinolopha ist das eine Orangefärbung von Kopf, Vorderbeinen) und häufiges Imponieren die oder das Weibchen auf sich aufmerksam zu machen.  Dazu kann man eine deutliche Vergrößerung der Femoralporen und eine verstärkte Femoralporensekretion feststellen.

 

Zudem sind auch verminderter Appetit, Unruhe und Bewegungsdrang sowie das häufige Ausstülpen der Hemipenis sichere Kennzeichen für die Paarungsbereitschaft meines Männchens. Eine aggressive Verhaltensweise dem Pfleger gegenüber konnte ich bei meinem Tier während der Paarungszeit bisher noch nicht beobachten (... so etwas kann aber durchaus vorkommen!!).

 

Bei der Paarung selbst hält sich das Männchen mit seinen Kiefern im Nackenbereich und teilweise auch am Rückenkamm des Weibchens fest und führt seine Hemipenis schließlich in die Kloake des Weibchens ein. Pro Saison kommt es bis zu drei Paarungen. Eine Paarung bei meinen Grünen Leguanen dauert in der Regel zwischen 2-10 Minuten.

 

Die Paarung, die ich am 12.04.02 auf nachstehendem Foto (Iguana-Männchen mit Weibchen 1) aufnehmen konnte, dauerte etwa fünf Minuten.

Paarung Grüne Leguane

 

Nach einer entsprechenden Trächtigkeitsdauer, die bei meinen Tieren in der Regel zwischen 10 und 12 Wochen liegt, kommt es dann schließlich zur Eiablage.

 

In den ersten 4 - 5 Wochen sind meine Weibchen normalerweise sehr heißhungrig (Ausnahmen bestätigen die Regel ;-)) und während dieser Zeit reiche ich ihnen soviel Futter wie sie annehmen. Hinweis: Ich gebe den Leguanweibchen aber auch während dieser Phase niemals tierische Nahrung!

 

Während der Trächtigkeit achte ich aber besonders auf eine ausreichende Vitamin- und Mineralstoffversorgung der Weibchen - meine Iguana-Weibchen bekommen in dieser Zeit in etwa die doppelte Menge am Vitaminpräparat „Multimulsin N“ bzw. Multibionta

d.h. konkret ca. 6-8 Tropfen/Woche auf ein Blatt (z.B. Löwenzahn).