Wer bin ich ?


Mein Name ist Stefan Lenhart, ich wurde 1964 in Kaiserslautern geboren und wohne in Queidersbach/Rheinland-Pfalz. 

 

Ich liebe Tiere im Allgemeinen ... das geht von "A" wie Ameisenbär bis "Z" wie Ziege ... , insbesondere mag ich jedoch, schon seit ich denken kann, die Reptilien.

 

Die Herpetologie und Terrarienkunde ist seit 1987 mein Hobby.

 

Grüne Leguane (1,2 Iguana iguana - deutsche Nachzuchten vom April 1992) hatte ich von Juni 1993 bis März 2003 gepflegt und während dieser Zeit auch mehrfach nachgezüchtet. 



Meine (Haus-) Tiere:

 

1,0 Pogona vitticeps
(Bartagamen-Männchen - deutsche Nachzucht v. ca. Aug./Sept. 2008?)

 

3,2 Rieppeleon brevicaudatus

(Stummelschwanzchamäleon - eigene Nachzucht/F1-Generation von 07/2016, 11/2016, 04/2017 und 05/2017)

 

Interesse an Jungtieren von meinen "Stummelschwänzen" ...?

Nähere Infos zur Abgabe gibt's unter "Nachzuchten abzugeben".

 

2,0 Furcifer pardalis
(Pantherchamäleon-Männchen - Lokalform Ambilobe; deutsche Nachzucht v. 10.06.10)

und
 (Pantherchamäleon-Männchen - Lokalform Ambilobe; deutsche Nachzucht v. 17.11.12)

1,0 Furcifer pardalis (Lokalform: Ambilobe) - Foto von S. Lenhart
1,0 Furcifer pardalis (Lokalform: Ambilobe)

Hier ein Schnappschuss meines Pantherchamäleons vom 06.06.2015 in seinem Freilandterrarium
Hier ein Schnappschuss meines Pantherchamäleons vom 06.06.2015 in seinem Freilandterrarium

 Erklärung zu den "etwas seltsamen" Zahlenangaben auf meinen Internetseiten:

 

0,1 = 0 Männchen, 1 Weibchen

1,0 = 1 Männchen, 0 Weibchen

1,1 = 1 Männchen, 1 Weibchen

3,5 = 3 Männchen und 5 Weibchen einer Art

0,0,4 = 0 Männchen, 0 Weibchen, 4 Tiere mit (noch) unbekanntem Geschlecht


Familienstand:

 

Verheiratet / keine Kinder

 

________________________________________________________

 

Mein Beruf:

 

Kaufmännischer Angestellter bei der Serham Deutschland GmbH (www.serham.com)

 

________________________________________________________

 

Mitgliedschaften:

 

Mitglied im Bundesverband für fachgerechten Natur- und Artenschutz e.V. (BNA)

 

> nähere Infos siehe auf der Webseite www.bna-ev.de 

 

Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Herpetologie und Terrarienkunde e.V. (DGHT)

 

> nähere Infos siehe auf der Webseite www.dght.de

  

Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Chamäleons (AG Chamäleons)

> nähere Infos siehe auf der Webseite www.agchamaeleons.de

 

________________________________________________________

 

Diskussionsforen und Facebook-Gruppen zum Thema Reptilien/Terraristik

... und meine ganz persönliche Meinung dazu:

 

Statt in den zahlreichen Terraristikforen und Facebook-Gruppen im Internet mit mir völlig unbekannten Leuten zu diskutieren und dort tagtäglich mehr oder weniger sinnvolle Beiträge zu schreiben, nutze ich diese wertvolle Freizeit lieber zur Pflege und Beobachtung meiner eigenen Tiere ... da habe ich wesentlich mehr davon ... und meine Tiere dann letztendlich ja auch.

 

Das zum Teil "kindergartenähnliche" Verhalten und Gedöns der Personen, die solche Plattformen zum Meinungs- und Erfahrungsaustausch nutzen (völlig überforderte Anfänger, die einerseits zwar null Ahnung haben, was man unter einer tiergerechten Haltung versteht, sich andererseits aber trotzdem irgendwelche exotische Viecher ins Haus geholt haben, Mitmenschen die quasi 24 Stunden am Tag und 7 Tage die Woche "online" sind und zu fast allen Beiträgen unbedingt auch noch ihren eigenen - mal mehr, mal weniger kompetenten - Senf zugeben müssen, einige "Schlaumeier" die grundsätzlich sowieso immer alles besser wissen und besser können als alle anderen, oder auch "diverse Zeitgenossen" mit einem IQ unterhalb der Schuhgröße), nervt mich eher, als dass es mich motiviert mitzudiskutieren.

 

Aber wer's mag, kann's ja gerne machen. Trotz allem bedeutet das nicht, dass ich mich gelegentlich in diversen Terraristikforen und Facebook-Gruppen nicht ebenfalls umschaue, um den einen oder anderen interessanten Beitrag zu lesen. Oft sehe ich dort aber auch so einiges an "hanebüchenem Quatsch", den Forenuser/Gruppenmitglieder (siehe oben "Kategorie Schlaumeier") zu diversen Themen der Terraristik zum Besten geben. Da fällt es mir teilweise dann schon schwer nicht darauf zu antworten. Aber solche Leute, die dort zum Teil auftreten als hätten sie die Terraristik erfunden, wissen und können ohnehin ja alles viel besser als ich ... deswegen lass' ich's einfach sein und kümmere mich lieber wieder um meine Terrarien & Haustiere, arbeite in unserem Garten oder aktualisiere diese Webseiten ... ;-) ...

 

Möglicherweise hält der eine oder andere Besucher ja auch meine Internetseiten hier für "ganz gruselig" ... aber was soll's ... damit kann ich trotzdem gut leben und meine Tiere ebenfalls. :-)

 

________________________________________________________

 

Übrigens:

 

Wer konkrete Fragen zu Details hat bzw. an meiner Meinung/meinem aktuellen Kenntnisstand zum Thema Haltung von Iguana iguana, Pogona vitticeps, Chamaeleo calyptratus, Furcifer pardalis und Rieppeleon brevicaudatus interessiert ist, der kann mich jederzeit per Kontaktformular oder per E-Mail erreichen.

 

Trotzdem möchte ich vorab schon mal um Verständnis bitten, dass ich nicht den Zeitaufwand für die Erstellung von "seitenlangen Haltungsbeschreibungen" betreiben möchte ... anstelle dessen empfehle ich, vor der Anschaffung von Haustieren, generell den Kauf und das Studium von adäquater Fachliteratur.

 

________________________________________________________

 

Mein Musikgeschmack, mittlerweile schon seit über 30 Jahren: 

Heavy Metal

                                 

   ... insbesondere METALLICA & IRON MAIDEN !

 

.... das ist "For Whom The Bell Tolls" von METALLICA ...


... hier eine (meiner Meinung nach recht gut gelungene) Cover-Version von METALLICA (das Original ist von Deep Purple): "When a Blind Man Cries" ...


... und "Taking The Queen Darkside of Aquarius" Part One + Part Two

von Bruce Dickinson.

 


Das soll nun aber nicht bedeuten, dass ich mir Tag & Nacht nur Heavy Metal reinpfeife .... ich höre im Prinzip so ziemlich alle Musikrichtungen ... was ich eher nicht so mag, ist Jazz, Techno und HipHop/Rap (... und "schmalzige" Volksmusik ...). Aber jedem das seine ...

________________________________________________________

 

Ganz zum Schluss noch 7 1/2 Minuten wunderschöne Musik die ans Herz geht: Abydos (ein Song aus dem gleichnamigen Musical, dass in Kaiserslautern im Jahr 2006 seine Uraufführung erlebte - Text und Musik sind eine Gemeinschaftsleistung mit der Kaiserslauterer Progressive-Metal-Band Vanden Plas):

 

Wem's ebenfalls gefällt: Die kpl. CD kann man sich hier kaufen:

 

http://www.amazon.de/Abydos/dp/B0002LR8LQ

 

Diese ist in der Tat sehr empfehlenswert!

Die 5-Sterne-Kundenrezensionen sind nicht übertrieben.